Wer bitte ist „Kriminalinski“?

Andreas Kaminski, 1969 im Ruhrgebiet geboren, ist wiederholter Schreibtischtäter. Krimi-Fan und Krimi-Autor zu sein, wird ihm zur Last gelegt. Achtung, der Täter tritt häufig unter anderem Namen auf: Kriminalinski. Er hat ein Motiv, die Mittel und – leider viel zu selten – die Gelegenheit. Doch der mit viel krimineller Energie ausgestattete Betriebswirt wird sicher bald wieder zuschlagen. Vorsicht, er könnte mit Papier und Bleistift bewaffnet sein.

Zuletzt wurde er in Neuss-Uedesheim gesehen, wo er wohnt. Weitere Hinweise zum Täter können hier auf seiner Homepage nachgelesen werden. 

Seit Sommer 2012 verstärkt Kriminalinski die Krimi-Fraktion der Autorengruppe „Kleeblatt“.

Im Dezember 2012 wurde Kriminalinski mit seinem Kurzkrimi „Protokoll eines perfekten Verbrechens“ für den Agatha Christie Krimipreis 2013 nominiert.

Weitere Infos über Kriminalinski gibt´s auf seiner Autoren-Homepage.

 

Advertisements